Neue Fahrzeugausstattung

Nach 2 Jahren Vorbereitung durch das Team TEL 2020 und der Ausschreibung durch das Team Katastrophenschutz der Region Hannover und der KWL wurde der Auftrag zur Beschaffung des Lage&Führungsfahrzeug und der Kommunikationszentrale vergeben. Diese beiden Fahrzeuge ersetzten die jetzige Ausstattung auf Basis von zwei Omnibussen durch zwei LKW mit Kofferaufbau. Der Ersatz ist notwendig, da die gebraucht übernommenen Busse der Regio Bus, nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden können.

Mit der neuen Fahrzeuggeneration auf Basis eines MAN Fahrgestell fällt ein langes "Markenzeichen" der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover weg. Weit über Deutschland war unser Modell mit den zwei Bussen bekannt. Aber auch das neue Konzept wird wieder Maßstäbe in Bezug auf eine moderne und mobile Führungskomponente der Führungsstufe D darstellen. Die Erfahrungen aus vielen Jahren sind auch dieses Mal wieder in das Konzept eingeflossen. Modernes und altbewährtes finden sich hier wieder. Anforderungen an neue Kommunikationsmittel wurden genauso beachtet wie auch die Möglichkeit auf analoge Kommunikationsmittel zurückgreifen zu können. Auch im Führungsbereich gilt dieses, moderne digitale Lageführung mit der Möglichkeit zur Übertragung an die Außenwand oder andere Führungsrstellen über ein IT Netzwerk, wie auch über Karten und Magnetsymbole. Dieses muss sich nicht widersprechen, sondern kann sich gut ergänzen.

Impfung in Niedersachsen

 

Überall in Deutschland beginnen die Corona Impfungen, für Niedersachsen gibt es eine extra Hotline

Hotline

0800 9988665

Unter den folgenden Links finden sie weitere Informationen:

Informationen für Niedersachsen

Informationen Bundesministerium für Gesundheit

 

 

Die TEL Region Hannover unterstützt beim Aufbau des Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände Hannover

Im Auftrag der Region Hannover unterstützt die Technische Einsatzleitung der Region Hannover bei dem Aufbau eines Behelfskrankenhauses auf dem Messegelände in Hannover.

Hier entsteht ein Krankenhaus mit bisher 500 Betten für die klinische Versorgung von Patienten, wenn Kapazitäten aufgrund steigender Fallzahlen mit schwerem Verläufen in den regulärem Krankenhäusern nicht ausreichen sollten.

Dieses Behelfskrankenhaus soll als Muster für eventuell weitere Krankenhäuser in Niedersachsen dienen. 

Hauptaugenmerk ist hier, vor der eventuellen Lage, eine funktionsfähige Möglichkeit für zusätzlichen Bettenkapazitäten zur Verfügung zu haben.

 

Artikel in der HAZ Hannover

 

 

 

Unterstützung der TEL Region Hannover beim Aufbau des Impfzentrum auf dem Messegelände Hannover

 

Personal aus der Geschäftsstelle der TEL welches auch beim Aufbau des Behelfskrankenhaus eingesetzt war, hat auch beim Aufbau des Impfzentrum für die Stadt und Region Hannover, ihren Teil geleistet.

Artikel BG-Press

Artikel der HAZ

Duch die Corana Krise verschiebt sich die Interschutz nun auf 2022

Die Interschutz wurde in das Jahr 2022 verlegt und wir werden dann auch dort vertreten sein.

 

Vorbereitung Interschutz gestartet,

auch bei der Interschutz 2020 wird die Technische Einsatzleitung vertreten sein. Die Vorbereitungen hierzu laufen schon seit längerem nun geht es in die Details.

Es wir wieder ein Gemeinschaftsstand der Region Hannover und dem Flughafen Hannover entstehen. Auch hier soll das Leitthema "Vernetzung" am Beispiel Flugunfall sein.